top of page

ANANTA - Gründer  des Tantra  Palermo.

In Tantra eingeweiht  Kaula von Maya Swati Devi, von der er war  Assistent und Mitarbeiter in Sizilien für die Organisation von Praktika und Veranstaltungen seit 2010  bis 2018 und direkter Schüler des indischen tantrischen Meisters Swami Shri Param Eswaran, der ihn in die Tradition des Shakta -Tantrismus einführte  ("Die Tradition der lebenden Göttin").
2010 gründete er  Tantra Palermo und beginnt, die Prinzipien durch die zu verbreiten  Leitung  Von  Praktika, persönliche Wege  Einzelpersonen und Paare, suchen  von Klangheilung /  Yoni-Heilung und die Praxis des heiligen Berührungsrituals .

Er praktiziert seit vielen Jahren Yoga und Meditation.

Für detaillierte Informationen zu seiner Biografie klicken Sie hier . 

SCHALINI -  Tantra-Mitarbeiter  Palermo.

 

Eingeweiht in Kaula- Tantra von Maya Swati Devi, deren Schülerin sie war  von 2012 bis 2018 und in die Tradition des Shakta- Tantrismus eingeführt  ("Die Tradition der lebenden Göttin")  vom indischen tantrischen Meister Swami Shri Param Eswaran.

Assistent  von Maya und Ananta in ihren Praktika seit 2014,  arbeitet heute mit Ananta bei der Durchführung von Praktika, Kursen, Tantrismus-Unterricht, Klang-/Yoni-Heilkreisen zusammen  und in der Praxis des heiligen Berührungsrituals.

 

Er praktiziert und verbreitet traditionelles Tantra Yoga.

Sie ist die Betreiberin von Nuad Bo Ruan (alte Thai-Massage), die sie in Athen von Nick Paraskevopoulos gelernt hat .

Für detaillierte Informationen zu seiner Biografie klicken Sie hier . 

maithuna 2.jpg

ANANTA und  SCHALINI  Sie sind Partner im Leben und teilen den tantrischen Weg der Shakta- und Kaula- Traditionen.

Ihr war ein Treffen freier Seelen auf einem Weg der inneren Suche, der sie natürlich dazu führte, sich selbst als tantrisches Paar WIEDER ZU ERKENNEN und ihre Vereinigung zu einem Instrument der kontinuierlichen Erforschung und Erkenntnis der menschlichen Natur, von Mann und Frau, als Manifestation zu machen. der göttlichen Prinzipien männlich (Shiva) und weiblich (Shakti).

Sie organisieren und leiten Einzel- und Paarkurse, Seminare und Treffen zu Tantrismus, Yoga und Meditation.

In Übereinstimmung mit yogischen und spirituellen Prinzipien ernähren sie sich vegan  und sie werden mit Ayurveda, der traditionellen indischen Naturheilkunde, behandelt.

bottom of page